„Wenn Du an Deine Stärke glaubst, wirst Du täglich stärker.“ (Mahatma Gandhi)

Samstag, 10. Oktober 2009

18. Tag Portomarin

Morgens ist es jetzt immer recht frisch und meist neblig. Heute passieren wir den 100 km – Stein. Da man als Fußpilger mindestens 100 gelaufene Kilometer nachweisen muss, um in Santiago die Compostela-Urkunde zu bekommen, fangen viele Leute erst in Sarria an, loszulaufen. Ab hier ist der Weg daher ziemlich überlaufen und man stößt immer wieder auf ganze Gruppen von „Expresspilgern“ mit wenig oder gar keinem Gepäck.

Unser heutiges Etappenziel ist Portomarin. Die Stadt war in den Sechzigern vollständig überflutet worden, als man einen Staudamm gebaut hat. Nur die beiden Kirchen hat man Stein für Stein abgetragen, die Steine nummeriert und weiter oben wieder aufgebaut.




Wir nehmen uns hier ein Hotelzimmer, denn die Herbergen sind ab jetzt wegen des großen Ansturms reine Massenlager.

Da heute Sonntag ist und außerdem Fiesta del Santo Christo befindet sich die Stadt in Feststimmung mit viel Musik und massenhaft Menschen in den Straßen und auf den Plätzen.
*** Hier weiterlesen --> nächste Etappe ***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen