„Wenn Du an Deine Stärke glaubst, wirst Du täglich stärker.“ (Mahatma Gandhi)

Donnerstag, 18. Juli 2013

CP 5.Tag: Facha – Ponte de Lima



Wir bekommen bei Lia und Han noch ein gutes Frühstück mit Spezialitäten aus Portugal (Maisbrot und Käse aus Ziegen-, Schafs- und Kuhmilch, etc.) und brechen erst spät auf, denn wir haben nur eine kurze Etappe von gut 10 km vor uns. Das ist auch gut so, denn die enorme Hitze scheint sich heute nochmals zu steigern. 



So treffen wir noch vor der Mittagszeit in Ponte de Lima, einer der ältesten Ortschaften Portugals, ein. Wahrzeichen ist die mittelalterliche Römerbrücke über den Fluss Lima aus dem Jahre 1368.

Es ist Sonntag und an diesem Wochenende findet hier ein Pferdefestival mit Jahrmarkt und allerlei Vorführungen und Aktionen statt. Die Stadt ist voller Menschen und die Ufer der Rio Lima mit Familien belagert, die dort Picknick machen und baden. Den Großteil des Tages schleichen wir von Bar zu Bar und trinken Unmengen, dann schauen wir uns einen der Wettkämpfe an.

Um 21:30 scheint die Sonne noch immer bei Temperaturen von über 35°C und wir setzen uns mit einer Flasche Wein ans Ufer, hängen die Füße ins kalte Wasser und warten auf den Sonnenuntergang.


 Folklore-Gruppe

 


 Igreja Matriz

Die Laternen in Ponte de Lima geben nicht nur Licht, sondern machen auch Musik, sodass in der ganzen Stadt immer leichte Hintergrundmusik zu hören ist.

 Pilgerbeine ;-)
















Hier weiterlesen... Tag 6!
 

1 Kommentar:

  1. ...und in Ponte de Lima gibt's auch ganz tolle Fingerhüte ;-) Martina

    AntwortenLöschen